Permalink

24

EverNote ohne Web 2.0-Verschlüsselung

von M. Steiger | 27. März 2008

EverNote ist ein Programm und ein Onlinedienst für das Sammeln von persönlichen Notizen – lokal auf dem eigenen Computer und online auf der Website von EverNote, jeweils synchronisiert. Leider verzichtet EverNote wie viele andere Web 2.0-Anbieter auch auf das durchgängige und standardmässige Verschlüsseln der Verbindung zwischen Benutzer und Website, lediglich die Benutzeranmeldung erfolgt über eine verschlüsselte Verbindung … :roll:

… daran, ob private Benutzerdaten mit oder ohne Verschlüsselung übertragen werden, kann man sehr einfach seriöse von unseriösen wenig empfehlenswerten Web 2.0-Anbietern unterscheiden. Seriöse Web 2.0-Anbieter wie beispielsweise XING nehmen die sichere Übertragung von Benutzerdaten ernst und erlauben die Nutzung ihrer Websites von A bis Z über verschlüsselte Verbindungen.

(EverNote ist bislang erst als BETA-Version und mit einer entsprechenden Einladung erhältlich. Wer eine Einladung benötigt, kann sich gerne per Kommentar melden!)

Ich bitte Sie um eine Bewertung dieses Artikels

Es gibt noch keine Bewertungen

24 Kommentare

  1. Trotz der (berechtigten) Kritik würd ich mich über ne Einladung freuen und es gern mal testen. Verschlüsselung ist sicher ok, ob man aber grundstätzlich vertrauliche Daten (Denke da vor allem an Passwörter, Kreditkartennummern, …) auf nem fremden Serversystem lagen soll, ist zweifelhaft und nen anderes Thema. Für simple Notizen und so, kann ich auch ohne Verschlüsselung leben (wäre zumindest kein Ausschlusskriterium).

    Gruss.
    M

  2. Evernote ist sehr geil, ich nutze es seit 1 Woche und freu mch jeden Tag mehr daran. AAAAABER: Verschlüsselung muss sein, ich denke, dass die Jungs da auf jeden Fall noch nachlegen werden.

  3. Ich würde mich auch über eine Verschlüsselung einzelner Notizen freuen. Dann würde ich wirklich ernsthaft überlegen, das Tool einzusetzen. Die OCR Funktionalität ist der Hammer.

  4. Die Verschlüsselung einzelner Notizen kann man selbst vornehmen, dafür sollte man nicht einem Website-Anbieter vertrauen müssen … aber im WLAN-Zeitalter sollte die verschlüsselte Übertragung von Benutzerdaten eine Selbstverständlichkeit sein – die anderen Gäste bei Starbucks beispielsweise gehen meine Notizen nichts an … :roll:

  5. Boah! Das Programm ist zum Speichern und Organisieren von Notizen. Davon gibt’s ja nun schon einige, aber Evernote scheint sämtliche möglichen Katastrophen in sich zu vereinen.

    Diese Notizen werden UNVERSCHLÜSSELT zu einem FREMDEN SERVER in einem FREMDEN LAND übertragen und gespeichert, das nur über mangelhafte DATENSCHUTZ-GESETZE verfügt.

    Boah! Toll! Das ist Schäubles Traum.

  6. ohne grosse worte… mich fasziniert das konzept und ich denke das wird sich noch entwickeln.
    würde mich jedenfalls sehr über eine einladung freuen, da die registrierung auf der website bisher nicht dazu führte, eingeladen zu werden :(

    herzlichen dank und freundlichen e-gruss aus bern.

  7. Pingback: vernetzt » 5 Einladungen für Evernote Beta zu vergeben [nix mehr da]

  8. Pingback: vernetzt » Frust mit Mail 3

  9. Ich habe EverNote inzwischen wieder gelöscht – proprietäre Programme sind mir schlicht nicht zukunftssicher genug. PDF und TXT sind zwar aufwendiger, aber lassen sich mit hoher Wahrscheinlichkeit auch noch in zehn Jahren problemlos lesen … :)

  10. Hey!

    Wenn die Möglichkeit noch besteht,
    könnte mir jemand eine Einladung
    beschaffen? Ich würde das Programm
    auch gerne testen.

    HT

Hinterlasse einen Kommentar und sage deine Meinung

%d Bloggern gefällt das: