Permalink

6

Microsoft Office 2008 ohne VBA

von M. Steiger | 25. Januar 2008

Microsoft Office 2008 unterstützt im Gegensatz zur Vorgängerversion kein Visual Basic for Applications (VBA) mehr, das war und ist bekannt. Dennoch ist es ernüchternd, wenn man zum ersten Mal den entsprechenden Warnhinweis angezeigt erhält …

… einige Loben das Fehlen von VBA als positiv für die Sicherheit, andere hingegen vermuten, dass Microsoft schlicht nicht in der Lage war, VBA rechtzeitig zu implementieren. Nun ja, man wird damit leben müssen! :|

Ich bitte Sie um eine Bewertung dieses Artikels

Es gibt noch keine Bewertungen

6 Kommentare

  1. Ich habe bei früheren Office-Mac-Versionen den VBA-Interpreter immer manuell gelöscht, um von den Office’schen-Macro-Würmern verschont zu bleiben.

  2. @ MacMacken

    alle die geschäftliche Dokumente erhalten und bearbeiten müssen.
    Ist gerade heute wieder passiert: Ich bekomme von einem anderen Dienstleister ein Excel Template mit VBA Makros und schaue nun in die Röhre.

    Sehr, sehr ärgerlich. Wer einen Tipp hat. Her damit.

    • Ist jetzt villeicht nicht die super Lösung, aber Mit VMweare Fusion und WinXP nutze ich mein altes Offiche 2003 parallel!
      Funktioniert sehr gut! Ich habe mir die Programmicons einfach im Dock behalten und sehe außer dem Programmfenster gar nix von Windows !

Hinterlasse einen Kommentar und sage deine Meinung

%d Bloggern gefällt das: